SOS Augenlicht e.V. verwendet Cookies, um Ihnen den Besuch auf unseren Seiten so einfach wie möglich zu gestalten. Zusätzlich verwenden wir das Datenanalysetool Google Analytics in pseudonymisierter Form (Ihre Daten werden anonymisiert). Wenn Sie die Nutzung von Google Analytics ablehnen, werden keine Daten erhoben. Weitere Informationen zu Cookies, Google Analytics und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und hier
Hiermit stimme ich der Nutzung von Google Analytics zu:
Makuladegeneration
- Seit 18 Jahren Hilfe & Info -
Hotline für Betroffene
0 24 43 - 90 13 64
Di - Do: 9 - 17 Uhr

Ist PC-Arbeit bei Makuladegeneration gefährlich? - Arbeitsplatz richtig einrichten

Wie kann man seinen Computer-Platz so einrichten, dass es den Augen möglichst nicht schadet - besonders bei Makuladegeneration?

Nachfolgend haben wir versucht, die Hinweise aus der Literatur und aus Studien für Sie zusammen zu stellen. Wir haben teilweise auch Hinweise von Betroffenen mit Makuladegeneration aus deren eigener Praxis mit einfließen lassen.

Der Verlag Springer Medizin hält folgende Punkte für besonders wichtig:

  • Bei Neigung zu trocknen Augen, kann es hilfreich sein, die Luft im Arbeitszimmer zu befeuchten
  • Augenabstand von etwa 60 bis 80 cm zum Monitor einhalten.
    Je größer der Bildschirm, desto größer der Abstand.
  • Der Bildschirm sollte, wenn möglich, im rechten Winkel zum Fenster stehen
  • Spiegelungen und Reflektionen im Monitor möglichst vermeiden.
    Besonders wenn Sie an Makuladegeneration leiden.

Laut Pharmazeutischer Zeitung Online sollte man auch auf folgende Punkt achten:

  • Optimal ist ein Arbeitsplatz mit Tageslicht
  • Helle Reflexe auf dem Bildschirm und auf dem Arbeitstisch vermeiden
  • Sehr helle Tapeten und Möbeloberflächen können ebenfalls reflektieren

In der Bildschirmarbeitsverordnung von 1996 und bei der Bundesanstalt für Arbeit haben wir noch folgende Tipps und Hinweise für Sie gefunden:

  • Die auf dem Bildschirm dargestellten Zeichen müssen scharf, deutlich und ausreichend groß sein.
  • Sehr schwacher Kontrast oder zu geringe Helligkeit vermeiden.
  • Regelmäßige Erholungspausen (min. alle 2 Stunden) einhalten.

Das Monitor Magazin empfiehlt etwa alle 30 Minuten die Arbeit vor dem Monitor für einige Minuten zu unterbrechen. Wir glauben, dass speziell Patienten mit vorhandener Makuladegeneration sehr häufig Pausen einlegen sollten.

Um Ihre Augen zusätzlich zu entlasten hier noch einmal die Hinweise des Arbeitsmediziners Dr. Fischer:

  • Den Blick bewusst öfter vom Monitor nehmen und "in die Ferne blicken".

Das hieße, so Dr. Fischer, etwa 1 Minute ein Ziel in mindestens 6 Meter Entfernung anblicken und dessen Konturen betrachten. Dies in den Arbeitsablauf eingestreut, könne für eine deutliche Entlastung der Augen sorgen.

Wir hoffen Ihnen mit diesen Hinweisen helfen zu können, Stress und Überlastung Ihrer Augen bei Makuladegeneration etwas zu verringern. Wir sind der Meinung, bei Anzeichen wie Augenbrennen oder Tränen, Sehstörungen oder Kopfschmerzen sollte man möglichst sofort mit der Bildschirmarbeit aufhören. Auch denken wir, dass man bei einer bestehenden Makuladegeneration viel vorsichtiger mit seinen Augen umgehen sollte als man vielleicht glauben mag. Seine eigene Bildschirmarbeit zu reduzieren mag schwer fallen aber Ihr Augenlicht später wieder herstellen zu müssen ist sicherlich noch viel schwerer.

12
3
 

Wichtiger Hinweis:
Die AMD-Inhalte auf unserer Website dienen ausschließlich zur Information. Sie können und dürfen einen Arztbesuch nicht ersetzen, noch dienen sie für eine Selbstdiagnose oder gar einer Selbstbehandlung. Haben Sie den Verdacht an Makuladegeneration erkrankt zu sein, suchen Sie bitte umgehend Ihren Augenarzt auf!