SOS Augenlicht e.V. verwendet Cookies, um Ihnen den Besuch auf unseren Seiten so einfach wie möglich zu gestalten. Zusätzlich verwenden wir das Datenanalysetool Google Analytics in pseudonymisierter Form (Ihre Daten werden anonymisiert). Wenn Sie die Nutzung von Google Analytics ablehnen, werden keine Daten erhoben. Weitere Informationen zu Cookies, Google Analytics und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und hier
Hiermit stimme ich der Nutzung von Google Analytics zu:
Makuladegeneration
- Seit 18 Jahren Hilfe & Info -
Hotline für Betroffene
0 24 43 - 90 13 64
Di - Do: 9 - 17 Uhr

Gefahr durch Energiesparlampen - Experten warnen

Mediziner und Lichtbiologe Alexander Wunsch sagt, "Alle modernen TFT-Bildschirme sind ja auch mit einer Quecksilberdampf-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. LCD-Fernseher, Computer- und Laptop-Monitore funktionieren nach diesem Prinzip. Quecksilberbeleuchtung enthält eine intensive Energiespitze bei 436 Nanometern" Genau diese Wellenlänge könne zellschädigende Stoffe im Körper freisetzen (besonders im Auge). Damit nehme die Belastung der Netzhaut durch blaues Licht erschreckend zu, Alexander Wunsch zu bedenken.

Wunsch warnt: "Bei falschem Umgang kann das Auftreten fast aller zivilisatorischen Erkrankungen wie Herz-Kreislauf Erkrankungen, Diabetes, Osteoporose und Störungen des Immunsystems begünstigt werden".

Experten sagen außerdem, dass die Energiesparlampe neben Licht und Wärme im so genannten Elektronikteil auch noch einen beachtlichen Anteil an radiofrequenter Hochfrequenzstrahlung aussenden würde, ähnlich, wie sie einst von Langwellen- oder Mittelwellensendern bekannt gewesen seien.

Die gesundheitlichen Folgen, solcher Sender seien seit Jahren bekannt sagen die Experten: Schlafstörungen, Depressionen, Gelenk- und Gliederschmerzen sowie erhöhte Krebsraten. Es heißt weiter, dass die Strahlungsintensität einer Energiesparlampe, installiert über einem Eß- oder Arbeitstisch, etwa der eines ca. 2 km entfernten Mittelwellen Radiosenders entspräche. Was bedeutet dies bei Makuladegeneration?

12
3
 

Wichtiger Hinweis:
Die AMD-Inhalte auf unserer Website dienen ausschließlich zur Information. Sie können und dürfen einen Arztbesuch nicht ersetzen, noch dienen sie für eine Selbstdiagnose oder gar einer Selbstbehandlung. Haben Sie den Verdacht an Makuladegeneration erkrankt zu sein, suchen Sie bitte umgehend Ihren Augenarzt auf!