SOS Augenlicht e.V. verwendet Cookies, um Ihnen den Besuch auf unseren Seiten so einfach wie möglich zu gestalten. Zusätzlich verwenden wir das Datenanalysetool Google Analytics in pseudonymisierter Form (Ihre Daten werden anonymisiert). Wenn Sie die Nutzung von Google Analytics ablehnen, werden keine Daten erhoben. Weitere Informationen zu Cookies, Google Analytics und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und hier
Hiermit stimme ich der Nutzung von Google Analytics zu:
Makuladegeneration
- Seit 18 Jahren Hilfe & Info -
Hotline für Betroffene
0 24 43 - 90 13 64
Di - Do: 9 - 17 Uhr

Makula-Therapie nach Hancke – Erfahrungsberichte

Stillstand, leichte und große Sehverbesserung aber auch vereinzelt keinerlei Auswirkung bei dem Verlauf einer Makuladegeneration. Das sagen Patienten-Erfahrungsberichte.

aktualisiert am 04.06.2018

Chance auf Verbesserung bei Makuladegeneration
Stillstand und Sehberbesserung möglich bei Makuladegeneration.

Meist positive Rückmeldungen

Es wurden bereits mehrere Tausend Patienten, die an Makuladegeneration erkrankt sind, mit der Makula-Therapie nach Hancke behandelt. Die Angaben der Betroffenen zu dieser Makuladegeneration-Therapie sind meistens sehr positiv.

Vereinzelt wurde uns berichtet, die Verschlechterung der Augenkrankheit Makuladegeneration sei wie zuvor weitergelaufen. In den meisten Fällen konnte jedoch eine gute Reaktion auf die Therapie festgestellt werden.

Von Stillstand bis Sehverbesserung, alles möglich bei Makuladegeneration

Viele berichteten uns, dass ein Stillstand ihrer Makuladegeneration erzielt worden sei. Viele berichteten auch von kleinen bis hin zu enormen Sehverbesserungen.

Patienten sprachen von enormen Sehverbesserungen, wenn sie nach der Makula-Therapie beispielsweise wieder allein einkaufen gehen konnten. Oder das Lesen sowie Autofahren wieder möglich waren. Sie fühlten sich durch ihre Makuladegeneration nicht mehr so eingeschränkt, am Leben teilzunehmen, wie zuvor.

Nicht alle Patienten werden angenommen

Einzelne Betroffene teilten uns mit, dass sie nicht zur Therapie nach Hancke angenommen wurden. Man war nur bereit zu therapieren, wenn die Erwartungen des einzelnen Patienten mit den Aussichten, die sich durch die Voruntersuchung ergaben, übereinstimmten.

Unterschiedliche Wahrnehmung während Makula-Therapie

Einige Patienten berichteten, sie hätten etwas Besonderes gespürt. Uns wurde von "Energieströmen" berichtet, die von den Nadeln in der Stirn zu den Augen zogen, in den Kopf hinein oder manchmal zu den Beinen.

Einige sagten uns auch, es sei dabei irgendetwas geschehen und eine enorme innere Ruhe bzw. ein Glücksgefühl habe sich eingestellt und ihnen Kraft gegeben.

Wir selbst können das aber nicht wirklich einordnen, denn andere Patienten, die Erfolge mit diesem Verfahren hatten, erzählten uns nichts von derartigen Wahrnehmungen.

1 2 3
4
5
 

Wichtiger Hinweis:
Die AMD-Inhalte auf unserer Website dienen ausschließlich zur Information. Sie können und dürfen einen Arztbesuch nicht ersetzen, noch dienen sie für eine Selbstdiagnose oder gar einer Selbstbehandlung. Haben Sie den Verdacht an Makuladegeneration erkrankt zu sein, suchen Sie bitte umgehend Ihren Augenarzt auf!